News:



31.10.2017 - Wir wünschen Melanie & Mark alles Gute zur Hochzeit


 


29.10.2017 - Die Ergebnisse des NWDAV Saisonfinallaufes in Werlte

und Jahresgesamtwertung 2017


 *** Glückwunsch an alle Fahrer und Teams ***

 

 

1.Platz – Jugendklasse

Meister der Jugendklasse Gesamtwertung 2017

Tim Slüter – Fiat Punto

 

4.Platz – Klasse 5 Supertourenwagen

Meister der Supertourenwagen Gesamtwertung 2017

Vizemeister in der Tourenwagen Endlauf Gesamtwertung 2017

Erik Tempert – Toyota MR 2

 

Meister der Superklasse 2017

Andreas Klein-Harmeyer – Eigenbau

 

3. Platz Klasse 4 – Tourenwagen

Vizemeister der Tourenwagen Gesamtwertung 2017

3. Platz in der Tourenwagen Endlauf Gesamtwertung 2017

Alwi Snippe – Toyota MR 2

 

3. Platz der Spezialcrosser bis 1.600 ccm Gesamtwertung 2017

Christoph Knaup –Fast & Speed Eigenbau

 

6. Platz Klasse 2 Serientourenwagen

5. Platz in der Serientourenwagen Gesamtwertung 2017

Team Tinä – Mark und Christine Kiepe – Toyota MR 2

 

2. Platz Klasse 4 Spezialtourenwagen

Erwin Sligman – Opel Astra


5. Platz Klasse 5 Supertourenwagen

Henry Arkes – Audi TT

 

6. Platz Klasse 5 Suptertourenwagen

Gerbert Paus – Subaru Justy


Herzlichen Glückwunsch 

Herbert ter Maat

DRCV Meister der Klasse 7 


Foto: Jan Hendriks



11.09.2017  - Ergebnisse vom 10. DRCV Lauf des ATC Osnabrück


 

2. Platz Klasse 7

3. Platz im Endlauf der Spezialcrosser

Herbert ter Maat – Spezialcross

DRCV Gesamtsieger der Klasse 7


 

2. Platz Klasse 4

6. Platz im Endlauf der Tourenwagen

Erwin Sligman – Opel Astra

6. Platz in der Gesamtwertung der Klasse 4

 

5. Platz Klasse 7

Christoph Knaup – Spezialcross Fast & Speed

6. Platz in der Gesamtwertung der Klasse 7

04.09.2017  - Ergebnisse vom 9. DRCV Lauf des MSC Löhne


2. Platz Klasse 7

Herbert ter Maat – Spezialcross

 


 3. Platz Klasse 4

4. Platz im Endlauf der Tourenwagen

Erwin Sligman – Opel Astra

3. Platz Klasse 5

Sander Steffens - Toyota MR2

 

5. Platz Klasse 4

Bert Jürries - im Opel Astra vom Team Alfers

6. Platz Klasse 2

Kevin Tenti - VW Golf

31.08.2017 - Am letzten Wochenende fand zum 5. Mal das Classic-Race in Itterbeck statt.

Dabei handelte es sich um ein Motorrad-Oldtimer-Rennen. 

Wie auch schon im Vorjahr, beteiligte sich unser Vereinsmitglied Bert Jürries erneut auf "zwei Rädern" am Renngeschehen. So startete er bereits am Samstag, unterstützt von seiner Familie und Mechaniker Uwe in der "Itterbecker Klasse", diesmal mit einer Suzuki 750er.

 Start - Nummer 401 Bert Jürries - rechts daneben Mechaniker Uwe Nyhuis

Da ihm die Demo-Rennen nicht ausreichten...entschied er sich kurzerhand -  am Samstag Abend -  auch am 3-Stunden-Rennen teilzunehmen... Dort wechselten sich zwei Fahrer auf einer Maschine ab. Jeder Fahrer musste mind. 15 Minuten fahren und max. nach 30 Minuten wieder zum Fahrerwechsel in der Boxengasse eintreffen.

Berts Teamkollege war Frank St. aus Borgholzhausen. Dieser reiste am Samstagmorgen erst an. Frank kannte weder das Team Jürries, noch die Rennmaschine, eine HONDA CBR 600. Er hatte aber bereits reichlich Rennerfahrung als Motorrad-Langstreckenfahrer...

 

Nach eifrigem Schrauben am Vormittag, konnte das Training am späten Samstagmachmittag absolviert werden. Gestartet wurde das Rennen um 18.44 Uhr mit einem LE Mans Start. 

Das bedeutet, dass der erste Fahrer ein paar Meter von der Maschine entfernt stand, einen Sprint absolvieren, starten und dann auf die Rennstrecke fahren musste. Das gelang Bert ganz gut. Ziel dieses Rennens war, dass beide Fahrer möglichst identische durchschnittliche Rundenzeiten erreichen mussten. Es handelte sich um eine ca. 3,2 km lange Strecke, die durch das Bundeswehrgelände in Itterbeck führte. Das Team erreichte am Ende des Tages -  in einem Starterfeld von 17 Teams einen hervorragenden 8. Platz!!! Da das Rennen erst um 21.44 Uhr beendet war, wurde den Fahrern in der letzten halben Stunde einiges an  fahrerischem Können abverlangt. Es wurde dunkel und die Strecke war unbeleuchtet. Dennoch waren beide im Ziel glücklich über den tollen Ausgang des 1. Renntages.

 

Bereits am Sonntag ab 9.30 Uhr ging es dann für Bert auf seiner "Susi" weiter. Hier absolvierte er 3 Läufe. Die Itterbecke-Klasse wurde sehr gut angenommen. Es waren 27 Fahrer am Start. Am Ende des Tages befand sich Bert unter den ersten 10 Teilnehmern. Glücklich über das "Crash-freie Wochenende" war natürlich auch seine mitgereiste Familie. 

 

Ob es ein erneutes Rennen in 2018 geben wird, stand am Sonntagabend noch nicht fest - die Organisatoren versuchen aber ihr möglichstes.

 Geschrieben von Manuela Jürries


29.08.2017  Der 7. Lauf zur DRCV Meisterschaft in Herbern musste leider abgesagt werden. Am Wochenende fand dann der 8. DRCV Lauf beim AC Vellern statt.


Wir wünschen Herbert ter Maat für die nächsten Rennen viel Erfolg und hoffen das er seine Meisterschaftsführung auch bei den Rennen in Löhne und Osnabrück erfolgreich verteidigen kann.


2. Platz im Cup Lauf der Spezialcrosser

4. Platz Klasse 7

Kevin Uenk – Spezialcross


 3. Platz Klasse 4

Erwin Sligman – Opel Astra


4. Platz Klasse 6

3. Platz im Endlauf der Spezialtourenwagen

Gerbert Paus – Subaru Justy

 

5. Platz Klasse 7

Herbert ter Maat – Spezialcross

 

6. Platz Klasse 2

3. Platz im Endlauf der Serientourenwagen

Team Tinä – Mark und Christine Kiepe – Toyota MR 2

 

6. Platz – Jugendklasse

Tim Slüter – Fiat Punto

17.07.2017  Ergebnisse vom 6. DRCV Lauf des MSC Sachsenberg

Herbert ter Maat
2. Platz - Klasse 7


Erwin Sligman

7. Platz - Klasse 4


11.07.2017  Ergebnisse vom 5. DRCV Lauf der RSG Eppe


Herbert ter Maat

1. Platz - Klasse 7


Ergebnisse vom 4. NWDAV Lauf des ARCC Werlte


Tim Slüter - 1. Platz - Jugendklasse

Erik Tempert - 1. Platz - Klasse 5

Team Tinä Mark Kiepe - 2. Platz - Klasse 2

Andreas Klein-Harmeyer - 2. Platz - Klasse 8

Alwi Snippe - 4. Platz - Klasse 4

Team Tinä Mark Kiepe - 3. Platz - Serienendlauf

Alwi Snippe - 3. Platz - TW Endlauf

Erik Tempert - 4. Platz TW Endlauf


19.06.2017  Ergebnisse vom 4. DRCV Lauf des HUWI Team Gleidorf

 

Tim Slüter - Fiat Punto

Sieger im Huwi Cup der Jugendklasse


Bert Jürries - Opel Astra

1. Platz - Klasse 4 - im Auto von Michael Alfers


Herbert ter Maat - Spezialcross

2. Platz - Klasse 7 

16.06.2017

Auf Grund einer schweren Erkrankung verstarb heute morgen unser Vereinsmitglied


Zwier Masselink


im Alter von 61 Jahren.  Wir trauern mit Gesine und der Familie.


07.05.2017 - Das 2. Auto-Cross Rennen der Saison beim ACT Dauborn mußte leider nach dem 2. Lauf wegen Regen abgebrochen werden. Hier die Ergebnisse der 2 Teams die teilgenommen haben:


Herbert ter Maat - 3. Platz - Klasse 7

Tim Slüter - 5. Platz - Klasse 12

-----------------------------------------------------------------

Toller Saisonstart für Erwin Sligman

118 Starter beim 1. Lauf zur deutschen Auto-Cross-Meisterschaft

06.05.2017 - Bericht aus den Grafschafter Nachrichten -  WIELEN/BALDERHAAR.

Am vergangenen Wochenende  wurde die kleine Grenzgemeinde  Balderhaar wieder zum Mekka der Auto-Cross-Fahrer. Am 1. Lauf zur deutschen  Auto- Cross-Meisterschaft  nahmen auch fünf Aktive  von Gastgeber RG Itterbeck   teil.

Tim Slüter konnte mit dem zweiten Platz im ersten  Lauf zufrieden sein. Die Läufe zwei und drei beendete er im Mittelfeld, was letztlich Platz fünf bedeutete. Spannend  machten es Sander Steffens   aus Denekamp und Christian Kortmann aus Esche, die erstmals in der Supertourenwagenklasse  starten.  Sie erreichten jeweils einen  zweiten und dritten Platz hinter dem späteren ungeschlagenen  Klassensieger Rolf Busche im Seat Ibiza. Da Kortmann aber eineinhalb Runden vor Schluss auf dem zweiten Rang liegend durch einen Fahrfehler ausschied, war Steffens in seinem Toyota  MR2 der lachende Dritte und fuhr auf Platz zwei der Gesamtwertung. Für Kortmann  bedeutete der Ausfall Platz fünf in der Tageswertung. Mit einem weiteren Toyota MR2 war das niederländische  Vereinsmitglied Erik Tempert unterwegs. Im ersten und zweiten Lauf belegte  er jeweils Platz zwei. Im dritten Lauf wurde er durch einen technischen Defekt gestoppt.  Dennoch reichte es für Platz drei.

  Einen hervorragenden Saisonstart  legte Erwin Sligman hin. Er starte im Spezialcrosser  seines Teamkollegen Herbert  ter Maat, der an diesem Wochenende verhindert war. Doch auch Sligman zeigte vor allem im zweiten Lauf, dass er mit dem Auto umgehen kann und fuhr als Sieger von der Bahn. In der Tageswertung  belegte er einen hervorragenden  zweiten Platz.

  Für Spannung sorgten die drei Tagesendläufe. Im großen  Endlauf der Serientourenwagen  war Dominik Hönicke  (MSC Bockhorst) im Honda CRX nicht einzuholen.  Die hubraumstärkeren BMW von Stefan Tieben (MSC Rütenbrock) und Arnold  van Wieren (GACC) machten zwar mächtig Druck, doch sie kamen in den sieben Runden nicht an Hönicke  vorbei. In der Klasse der Spezialtourenwagen musste Dieter Behrens (MSC Rütenbrock) im Honda Civic kurz vor Schluss die beiden Fahrer des AC Vellern nach tollen Duellen vorbeiziehen lassen; hier siegte Rolf Busche  im Seat Ibiza vor Tobias Weitenberg im Audi Quattro. Berends belegte Platz drei vor Erik Tempert (RG Itterbeck).

  Die Klasse der Spezialcrosser  wurde nach einem Rennunfall  ein zweites Mal gestartet.  Hier siegte Sascha Schulte  (MSC Rütenbrock) vor seinem   Vereinskollegen Patrik Tieben. Den dritten Platz belegte  Rene Snippe aus den Niederlanden.

  118 Fahrer hatten sich für das Rennen angemeldet. Während des Renntages sorgten zehn Schleppfahrzeuge  und Radlader für einen hervorragenden Bahnzustand.  Der aufkommende Staub musste immer wieder mit Wasserwagen gebunden werden. Den zahlreichen Zuschauern  an der Bahn wurden  mehr als 40 spannende Cross-Läufe geboten.


01.05.2017 - Ein arbeitsreiches und aufregendes Auto-Cross Wochenende geht auch für uns zu Ende.


Wir sind mit den Aufräumarbeiten fertig und alles ist wieder an “Ort und Stelle“.


Der Vorstand der RG Itterbeck sagt hier nochmal allen, RG Itterbeck Mitgliedern, den ehrenamtlichen Helfern, dem GACC, den Fahrern und Rennteams, DRCV-Verantwortlichen, der Familie Lichtenberg,  dem Rennarzt, dem DRK, der Feuerwehr, den Sponsoren  und und, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben,


DANKE.

Die Ergebnisse findet Ihr auf der Seite

www.drcv.de


Wir sind mit dem gesamten Verlauf mehr als zufrieden!

28.04.2017  +++ 15:00 Der letzte Bericht vom  Renngelände

Die Arbeiten im Fahrerlager, auf dem Parkplatz und an der Bahn sind fast fertig. Das Fahrerlager ist ab 16:00 Uhr geöffnet.


Denkt bitte nochmal daran

Die B 403 ist zwischen

Neuenhaus und Uelsen gesperrt.


Wir empfehlen euch über Lage (K 23 und anschließend K 24) nach Uelsen und anschließend weiter nach Itterbeck - Wielen zu fahren.

Wir wünschen allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern ein tolles Wochenende.

26.04.2017  +++ NEWS VOM RENNGELÄNDE +++


  ..... so die Arbeiten auf dem Renngelände sind für heute abgeschlossen. 

Die Bodenbearbeitung wurde heute durch das Mulchen der Fläche abgeschlossen.

Einige Mitglieder brauchten die Sachen auf Anhängern an den Veranstaltungsort.

Die Bahn nimmt auch schon seine Form an.


Morgen Abend ab 17:30 Uhr geht es mit allgemeinen

Platzarbeiten auf dem Renngelände für alle weiter.


     

01.04.2017

 Wir gratulieren Larissa Slüter

zum bestandenen Jugendlehrgang beim DRCV


16.03.2017 - Bericht aus der GN Sonderbeilage "Im Grenzland zu Hause"

 

26.02.2017 - Am letzten Freitag fand die Jahreshauptversammlung der RG Itterbeck e.V. statt.

 

Dort wurden auch zwei Aktive Mitglieder für Ihre 25 jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Die Geschwister Judith Hindriksen und Jörg Klostermann erhielten vom 1. Vorsitzenden Jan Hendriks und 2. Vorsitzenden Jörg Reurik einen Ehrenpokal und Blumengruß, verbunden mit einem Dank für die Vereinstreue.


                    Fotos und Text Manuela Jürries

11.02.2017 - Bei eisigen Temperaturen traffen sich 25 Mitglieder der RG Itterbeck e. V. zum jährlichen Kloatscheeten.

 

Nach der Begrüssung durch die Königin, Manuela Jürries, begab man sich auf die erste Teilstrecke bis zum Landwirt Lichtenberg, wo Kaffee und Kuchen gereicht wurden. Im Anschluss an das Kaffee trinken fand das traditionelle Königsschießen statt, welches Sandra Burdzyn in der 6. Runde für sich als Königin entschied. Die Männer machten es ein wenig spannender... doch in Runde 8 konnte Dieter Veddeler den Königstitel einheimsen...
  

Danach versammelten sich die Mitglieder noch zu einem gemeinsamen Gruppenfoto.


Im Anschluss ging es dann weiter zur Gaststätte, in der man beim Grünkohl Essen den gemeinsamen Tag ausklingen ließ. Die Mitglieder waren sich einig, dass sie einen schönen Nachmittag verbracht hatten und freuen sich schon auf das Kloatscheeten 2018..

 geschrieben von Manuela Jürries